„Stehen Sie zum Abraum von Lützerath? Und hinter den Polizeikräften, die ihn umsetzen müssen?“

Andreas Bialas fordert Klarheit vor einem neuen Polizeieinsatz

Andreas Bialas bezog heute für die SPD-Fraktion Stellung zu den erwartbare Auseinandersetzung um Lützerath, das dem Braunkohle-Abbau weichen soll. Bialas erklärte dazu im Plenum, dass radikale Gruppen, die Gewalt als legitimes Mittel der politischen Auseinandersetzung einsetzten, keine auch nur geduldeten Kampfgefährten sein können. Er rief die Klimaaktivist*innen und vor allem die Radikalen im Gewand der Klimaschützer dazu auf: „Verlassen Sie diesen falschen Weg!“