„Termin-Chaos ist Tiefpunkt der Pandemiepolitik in NRW“

Neumann beklagt Vertrauensverluste durch lebensfremde Impftermin-Vergabe

Zu den stockenden Impfungen und befürchtetem Vertrauensverlust sprach für die SPD-Fraktion heute ihr gesundheitspolitischer Sprecher Josef Neumann im Plenum. Die Aktuelle Stunde auf Antrag der SPD nahm die Situation der über 80-Jährigen in den Blick, die der Terminvergabe laut Neumann als Hoffnungsschimmer in der aktuellen Hängepartie auf Leben und Tod entgegengesehen hatten. Ihre Enttäuschung durch das Organisations-Chaos prangerte Josef Neumann als beispiellosen Akt der Respektlosigkeit gegenüber der Nachkriegsgeneration an. Dabei hätte die Opposition frühzeitig eine lebensnähere Regelung der Terminvergabe angemahnt.