10 Jahre Junior Uni Wuppertal!

Skulptur von Tony Cragg enthüllt

Was vor 10 Jahren begann, hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Die Junior Uni Wuppertal ist in ihrer Art bundesweit einzigartig und erhält großen Zulauf. Junge Menschen können so frühzeitig in die spannende Welt des Forschens und des Wissens eintauchen. Die jüngsten sind im Kita-Alter und die Ältesten stehen kurz vor dem Abitur.

Anlässlich des Jubiläums hat kein Geringerer als der weltweit renommierte bildende Künstler Sir Tony Cragg, der seit langer Zeit in Wuppertal lebt, als Zeichen der besonderen Wertschätzung heute eine Skulptur vor der Junior Uni enthüllt. Unter der illustren Schar an prominenten Gästen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur, auch Dietmar Bell, der der Einladung gerne gefolgt war.

Bell: „Was hier in Wuppertal mit der Junior Uni auf den Weg gebracht worden ist, ist der schlagende Beweis dafür, dass man junge Menschen nicht früh genug an die grundlegenden Sachverhalte und Zusammenhänge der Welt forschend heranführen kann. Auch zeugt es vom bergischen Experimentiergeist. Der Gründervater Ernst Andreas Ziegler rief die Idee ins Leben und sie entwickelte sich, nicht zuletzt dank seines unermüdlichen Einsatzes, dynamisch fort, da viele Institutionen und Unternehmen bereit waren, die Junior Uni mit Know How und finanziellen Ressourcen tatkräftig zu unterstützen. Ich wünsche der Junior Uni, dass sie ihren erfolgreichen Weg auch für die Zukunft weiter fortsetzt und noch viele junge Menschen durch sie in die große Welt des Wissens eintauchen können.“