Bialas: „Theater und Orchester brauchen Sicherheit“

Hier zur Rede (Video)
Die rot-grüne Landesregierung und die theater- und orchestertragenden Städte haben 2013 ein wichtiges Signal für den Erhalt der in den Kommunen vorhandenen Bühnen gesetzt. Die Landesförderung der kommunalen Theater und Orchester wurde seinerzeit um 23 Prozent pro Jahr erhöht (von 14,5 auf 19 Millionen Euro).

Theater und Orchester werden in NRW größtenteils durch Städte und Gemeinden finanziert. Die angespannte finanzielle Situation vieler Kommunen macht es allerdings seit vielen Jahren immer schwieriger, die finanziellen Mittel zur Bewahrung dieses kulturellen Angebots sicherzustellen.

Für die SPD Anlass genug, sich für eine Fortschreibung und Weiterentwicklung der Landesunterstützung einzusetzen. Sie brachte dazu einen entsprechenden Antrag im Landtag ein. Die Theater und Orchester benötigen nämlich aufgrund gestiegener Betriebskosten zusätzliche finanzielle Mittel. Die schwarz-gelbe Landesregierung darf sich auf den Erfolgen der Vorgängerregierung nicht ausruhen und muss den Pakt weiterentwickeln. Für die SPD-Fraktion begründete deren kulturpolitischer Sprecher, Andreas Bialas, den Antrag.