Josef Neumann vom Landtag erneut in den „Kongress der Gemeinden und Regionen Europas“ gewählt

Josef Neumann ist für weitere 4 Jahre vom Landtag als Vertreter des Landes Nordrhein-Westfalen in den Kongress der Regionen und Gemeinden Europas (KGRE) entsandt worden.

Der Abgeordnete gehört diesem Gremium des Europarates bereits seit 2012 an und widmet sich dort insbesondere der europaweiten Umsetzung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Darüber hinaus ist ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit die Entwicklung von Strategien gegen Radikalisierung von Jugendlichen.

Neumann ist zudem im KGRE Vizepräsident des Ausschusses für aktuelle Angelegenheiten. „Ich freue mich sehr, über das mir entgegengebrachte Vertrauen weiter für NRW im KGRE tätig sein zu können. Ich werde meine Schwerpunkte auch für die Zukunft zielstrebig verfolgen. Gerade aktuell sehen wir sehr deutlich, wie wichtig die Verständigung auf europäischer Ebene ist.“