Neumann erneut im Gespräch mit der Bahn zur Situation am HBF Solingen

Zum Gespräch mit dem NRW-Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn, Werner Lübberink, traf sich der Solinger Landtagsabgeordnete Josef Neumann im Düsseldorfer Landtag.

Die Deutsche Bahn ist bereit, gemeinsam mit der Stadt Solingen am Erhalt des Servicepoint (Kundencenter) zu arbeiten, um damit eine nachhaltige Lösung für die Kunden am Hauptbahnhof zu schaffen. In diesem Gespräch kritisierte Neumann erneut, auch das leidige Thema der Zugverspätungen am Hauptbahnhof Solingen. Er forderte die Bahn auf, hier endlich Abhilfe zu schaffen.

Die neu errichtete, angeblich barrierefreie Zuwegung zum Gleis 1 am Hauptbahnhof, die allerdings in Stufen mündet, wurde von Neumann als planerischer Schildbürgerstreich bezeichne. Er übergab dem DB- Konzernbevollmächtigen ein ‚Beweisfoto‘ verbunden mit der Aufforderung, sich vor Ort ein Bild zu machen und für die Beseitigung der alles andere als barrierefrei zu bezeichneten Maßnahme zu sorgen.

„Ich bin gespannt, ob die Bahn nun liefert!“, so Neumann.