Allgemein

NRW-Sportschule auf dem Küllenhahn

Der Friedrich-Bayer-Realschule ist im Verbund mit der Solinger Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule der Zuschlag als NRW-Sportschule erteilt worden. Sie firmiert nun unter dem Titel ‚Bergische Sportschule‘, da die Städte Wuppertal und Solingen involviert sind. Sie ist damit eine von insgesamt 18 Sportschulen in ganz NRW. Das Land verfolgt mit dem Konzept Sportschule das Ziel, jungen LeistungssportlerInnen ausreichend Trainingsmöglichkeiten zu offerieren und zugleich die schulische Ausbildung auf hoher Qualitätsstufe zu gewährleisten.

„Die Sportschule ist ein geeigneter Weg, um sportlichen Nachwuchstalenten eine gewissermaßen ‚duale Ausbildung‘ zu ermöglichen. Denn wichtig ist es selbstverständlich, dass Leistungssport und schulische Qualifikation Hand in Hand gehen, was im normalen Schulbetrieb nicht immer gewährleistet werden kann. Umso mehr freut es uns, dass nun auch im Bergischen eine NRW-Sportschule etabliert wird“, so Josef Neumann zuständiger Wahlkreisabgeordneter für den Küllenhahn und Andreas Bialas, der neben anderen sich im Hintergrund für die Sportschule am Küllenhahn eingesetzt hatte.