„Was fehlt, ist ein Schutzschirm für die Kultur!“

Sehen Sie hier die heutige Rede von Andreas Bialas zum Kulturhaushalt 2022.

„Sie können gar nicht so viele Kerzen ins Theater tragen, wenn der andere Teil der Regierung den Kommunen den Strom abdreht. Während insbesondere durch Corona bedingt diese Regierung über einen neuen Stärkungspakt nachdenken müsste, verspielt diese Regierung die Erfolge des ersten Stärkungspaktgesetzes.

Dieses Gesetz war für die Kommunen und ihre Kultur in den 10’er Jahren das grundsätzliche und zwingend notwendige Lebenselixier.

Die Sicherung der Kommunen ist eine Voraussetzung des kulturellen Lebens in NRW. Das hat die rot-grüne Regierung bis 2017 begriffen und so gelebt. Diese Regierung leider nicht.

Insoweit: Als Einzelhaushalt und einsame Insel gesehen ist der Haushalt ok – als verlässliche Kultursicherung wird ihre Arbeit durch die Kommunalpolitik der Regierung ad absurdum geführt.

Sie hinterlassen, jetzt schon absehbar, spätestens im übernächsten Jahr einen Scherbenhaufen bei den Kommunalfinanzen.

Was bräuchte es aber jetzt: Einen Schutzschirm für die Kultur und den spannen sie nicht. Schade!“